Taekwondo

Wenn Du einen guten Lehrer haben willst, dann suche keinen bequemen!

 

Die junge, olympische Disziplin blickt auf eine lange Tradition zurück:


Schon Wandgemälde aus der Koguryo-Dynastie, dem etwa um 37 v. Chr. gegründeten koreanischen Königreich, zeigen Kämpfer beim Ausführen von Kampftechniken, die noch heute gebräuchlich sind. Taekwondo wurde unter der japanischen Besatzung Koreas in der ersten Hälfte unseres Jahrhunderts sogar verboten.

 

Nach dem zweiten Weltkrieg und der Teilung in Nord- und Südkorea, begann auch für Taekwondo ein geteiltes Zeitalter. In Nordkorea entwickelte sich unter General Choi das ITF (International Taekwondo Federation) System, in Südkorea unter Kim Un-Yong die WT (World Taekwondo).

 

1965 fand die erste Taekwondo Demonstration koreanischer Großmeister in Deutschland statt. Seither ist diese koreanische Kampfsportart in Deutschland fest etabliert: bereits 1968 gab es die erste deutsche Meisterschaft.
Auch an der ersten Taekwondo-Weltmeisterschaft, 1973 in Seoul, nahm ein deutsches Team teil.

 

1994 wird Taekwondo ein Teil des offiziellen Sportprogramms der Olympischen Spiele 2000 in Sydney.

 

 

Wir, die Black Bears Berlin e.V., trainieren Taekwondo nach den Richtlinen des WT Verbandes.

 

Das Mindestensalter beträgt 4 Jahre.

Beim Probetraining wird festgestellt, ob die entsprechende Reife vorhanden ist.

Trainingszeiten

Die aktuellen Trainingszeiten, nach Wiedereröffnung, bitte per Telefon erfragen.

 

Infos:      Meister Ahmet Housein

Email:     kontakt@berlin-taekwondo.de

Tel:         030 - 335 069 95

               WhatsApp  +49 (0)157 713 674 45

 

Sie finden uns in der Neuendorferstr 64 - 69 13585 Berlin

Druckversion Druckversion | Sitemap
Black Bears Berlin e.V. Neuendorfer Str. 64- 69, 13585 Berlin